Volkswagen erwirbt Klassikersammlung von Karmann

Zum Artikel Volkswagen erwirbt Klassikersammlung von Karmann

Volkswagen Osnabrück hält Verbindung zur Geschichte mit Karmann. In unmittelbarer Nachbarschaft der Produktionshallen für das neue Golf Cabrio finden 73 ausgewählte Fahrzeuge aus der Geschichte des Volkswagen-Konzerns ihr neues – und altes – Domizil. Ein Kaufvertrag zwischen Volkswagen und der Insolvenzverwaltung von Karmann wurde am Montag unterzeichnet. Hubert Waltl, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw für den Geschäftsbereich Produktion und Logistik, sagte: „Wir sind stolz, diese einzigartigen Modelle für den Standort Osnabrück und den Konzern zu erhalten.“

Die 73 Unikate und Prototypen werden sie künftig im Rahmen von Veranstaltungen am Standort Osnabrück präsentiert und gleichzeitig in die Aktivitäten des Bereiches Volkswagen Classic eingebunden und bei Veranstaltungen eingesetzt werden. Die Fahrzeugklassiker haben jeweils einen eindeutigen Bezug zum Volkswagen Konzern und bilden gleichzeitig den Kern der ehemaligen Karmann-Fahrzeugsammlung. Viele dieser Exponate wurden in den vergangenen 60 Jahren im Auftrag von Volkswagen durch Karmann entwickelt und zur Serienreife gebracht. Beispiele sind etwa der legendäre Karmann Ghia und das Käfer Cabrio, das Golf Cabrio, der Scirocco oder der Corrado. Auch faszinierende Sammlerstücke wie der Porsche 356 B Hardtop-Coupé und offene Versionen von Klassikern aus Ingolstadt bleiben dem Konzern künftig erhalten. Hinzu kommen Unikate, die von der italienischen Design-Legende Giorgio Giugiaro entworfen wurden. (ampnet/Sm)

Artikel zum Thema

Japan: Volkswagen fliegt Mitarbeiter aus
Das tiefe Mitgefühl von Volkswagen für die Bevölkerung in Japan hat der Personalvorstand der Volkswagen...
„Revolverhelden“ fahren Volkswagen Tiguan
Im Rahmen einer Kooperation zwischen Volkswagen und „Revolverheld“ übernahmen die Mitgleider der...
2,6 Milliarden Euro für das VW-Werk Stöcken
Das Volkswagen-Werk in Hannover-Stöcken wird in den nächsten fünf Jahren für insgesamt 2,6 Milliarden...
Volkswagen und Porsche verschieben Fusion
Volkswagen und Porsche werden in diesem Jahr nicht mehr fusionieren. Nur wenige Tage vor Beginn der Internationalen...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben