Toyota Verso-S kommt im März 2011

Zum Artikel Toyota Verso-S kommt im März 2011

Toyota wird den Verso-S im März 2011 auf den Markt bringen. Das Fahrzeug, mit dem die Marke in die Klasse der Minivans zurückkehrt, feierte Anfang des Monats beim Pariser Autosalon seine Premiere. Der Verso-S ist 3,99 Meter lang. Das Easy-Flat-Sitzsystem und ein höhenverstellbarer Kofferraumboden bieten maximal 1388 Liter Kofferraumvolumen.

Als Antrieb stehen zwei Aggregate zur Wahl.. Den 73 kW / 99 PS starken 1,33-Liter Dual-VVT-i-Benzinmotor gibt es mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder mit dem stufenlosen Multidrive-S Getriebe. Optional ist eine Start-Stopp-Automatik erhältlich. Daneben steht ein 1,4-Liter D-4D Dieselmotor zur Verfügung, der ebenfalls mit dem Sechsgang-Getriebe ausgestattet ist und 66 kW / 90 PS leistet. Auf Wunsch ist das Aggregat auch mit einem Multi-Mode-Getriebe erhältlich.

Bereits die Basisvariante verfügt über sieben Airbags. Eine elektronische Stabilitätskontrolle (VSC+) sowie eine Antriebsschlupfregelung (TRC) gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Die Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten sind elektrisch einstellbar und beheizbar. Das Lenkrad lässt sich individuell in seiner Höhe verstellen. Die Zentralverriegelung verfügt über eine Funkfernbedienung.

Zur Serienausstattung der Variante „Cool“ zählen zusätzlich ein modernes Audiosystem mit vier Lautsprechern, CD-Player mit MP3-/WMA-Wiedergabefunktion sowie USB-Schnittstelle und eine manuell bedienbare Klimaanlage. Der Verso-S „Life“ bietet zudem ein höhen- und längsverstellbares Lederlenkrad mit Audiobedienelementen, einen Lederschaltknauf sowie das neue Multimedia-Audiosystem „Toyota Touch“. Es besteht aus einem 6,1-Zoll-Farbmonitor mit Touchscreen-Funktion, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie USB-Schnittstelle mit iPod-Steuerung. Ebenfalls an Bord ist eine Rückfahrkamera.

Die Top-Variante „Club“ bringt darüber hinaus 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Klimaautomatik, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie getöntes Privacy Glas für die hinteren Seitenscheiben mit.

Auf Wunsch sind für alle vier Ausstattungslinien umfangreiche Sonderausstattungsmerkmale erhältlich. So gibt es beispielsweise für die beiden Versionen Life und Club ein Panorama-Glasdach mit elektrischem Sonnen-Rollo. Das Komfort-Paket für den Club beinhaltet eine Abblendlichtautomatik, einen Regensensor sowie ein Smart-Key-System, das ein schlüsselloses Öffnen und Verschließen der Türen und Starten des Motors per Start/Stopp-Knopf ermöglicht. (ampnet/jri)

Artikel zum Thema

Jahresproduktion des Toyota Auris Hybrid ist ausverkauft
Der Auris Hybrid ist für Toyota ein Erfolg. Die gesamte europäische Produktion für dieses Jahr ist...
15.02.2011: Genf 2011 – Toyota bringt 2012 den Elektro-iQ
Toyota wird auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 3.-13.3.2011) als Europapremiere den iQ mit Elektroantrieb...
09.02.2011: Genf 2011: Toyota zeigt zwei neue Hybridmodelle
Toyota zeigt auf dem Genfer Autosalon (1.-13.3.2011) zwei neue Hybridfahrzeuge. Als Weltpremiere ist...
CO2-Emissionen der Toyota Fahrzeugflotte gesunken
Die Toyota Fahrzeugflotte hat die geringsten CO2-Emissionen aller in Deutschland vertretenen Automobilhersteller....

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben