New York 2011: Maserati Gran Turismo MC debütiert in den USA

Zum Artikel New York 2011: Maserati Gran Turismo MC debütiert in den USA

Maserati präsentiert auf der New York Auto Show eine Variante des aus dem Motorsport abgeleiteten Gran Turismo MC Stradale:den Gran Turismo MC.

Das Fahrzeug wurde im neuen Marken-Showroom in New York vorgestellt. Es ist das schnellste Serienmodell, das Maserati bislang je in den Vereinigten Staaten anbietet.

Als Antriebsquelle dient die stärkste Version des 4,7-Liter-V8-Motors. Dieser leistet 331 kW / 450 PS bei 7000 U/min und erreicht ein maximales Drehmoment von 510 Newtonmetern bei 4750 U/min. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 298 km/h, das Spurtvermögen von 0 bis 100 km/h (62 mph) 4,9 Sekunden.

Der Gran Turismo MC besitzt ein Fahrwerk, das nicht ganz so kompromisslos abgestimmt ist wie im Gran Turismo MC Stradale. Er übernimmt aber dessen aerodynamisches Setup, was das Fahrverhalten, insbesondere bei hoher Geschwindigkeit, verbessert. (ampnet/nic)

Artikel zum Thema

Maserati präsentiert Gran Turismo MC Stradale
Maserati wird auf dem Pariser Autosalon (2.-17.10.2010) den Gran Turismo MC Stradale präsentieren. Dahinter...
New York 2011: Jaguar XK verfeinert
Für das Modelljahr 2012 verfeinert Jaguar sein zweisitziges Sportcoupé Jaguar XK Mit neuem Stoßfänger...
Schöner Parken: Maserati schreibt Architekturpreis aus
Maserati und der Baustoffproduzent Eternit schreiben den Architekturpreis „Schöner Parken 2011“...
New York 2011: Lexus stellt die Studie LF-Gh vor
Lexus wird auf der New York Autoshow (20.4. - 01.5.2011) die neue Hybrid-Konzeptstudie LF-Gh erstmals...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben