Neue BMW-Motoren: Aus sechs mach vier

Zum Artikel Neue BMW-Motoren: Aus sechs mach vier

BMW führt mit dem neuen Modelljahr eine neue Generation von Vierzylinder-Antrieben mit BMW TwinPower Turbo Technologie ein und ersetzt damit in einigen Modellen den bisher eingesetzten Sechszylinder. Das Technologiepaket der beiden 2,0 Liter-Motoren umfasst ein Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, die Direkteinspritzung High Precision Injection, die variable Ventilsteuerung Valvetronic und die variable Nockenwellensteuerung Doppel-Vanos.
Das Aufladesystem, bei dem sowohl im Abgaskrümmer als auch im Turbolader selbst die Kanäle von jeweils zwei Zylindern voneinander getrennt sind, ermöglicht ein besonders spontanes Ansprechverhalten. Die Direkteinspritzung mit Magnetventil-Injektoren gewährleistet eine präzise dosierte Kraftstoffversorgung. Die jüngste Ausführung der Valvetronic sorgt für eine exakte Luftmassensteuerung. Gemeinsam mit der variablen Nockenwellenverstellung für die Einlass- und Auslassseite (Doppel-Vanos) optimiert sie so neben der Effizienz des Motors auch dessen Ansprechverhalten.

Im neuen BMW 520i erzeugt der Vierzylinder-Motor eine Höchstleistung von 135 kW / 184 PS, die bei einer Drehzahl von 5000 Umdrehungen pro Minute (U/min) erreicht wird. Das maximale Drehmoment von 270 Newtonmetern (Nm) steht zwischen 1250 und 4500 U/min zur Verfügung. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h schafft der BMW 520 i in 7,9 Sekunden (Automatik: 8,0 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 227 km/h (Automatik: 226 km/h). Der Durchschnittsverbrauch der BMW 520i Limousine liegt bei 6,8 bis 7,0 Litern (Automatik: 6,4 bis 6,7 Liter) je 100 Kilometer sowie im CO2-Wert von 157 bis 163 Gramm (149 bis 155 Gramm) pro Kilometer.

Spezifische Modifikationen der Auflade- und Einspritztechnologie sorgen beim Vierzylinder-Motor des neuen BMW 528i für eine Höchstleistung von 180 kW / 245 PS. Sie steht zwischen 5000 und 6500 U/min zur Verfügung. Das maximale Drehmoment beträgt 350 Nm und liegt von 1250 bis 4800 U/min an. Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt die Limousine 6,2 Sekunden (Automatik: 6,3 Sekunden). Als Höchstgeschwindigkeit erreicht die Limousine 250 km/h. Der Durchschnittsverbrauch beläuft sich auf 6,8 bis 7,1 Liter (Automatik: 6,5 bis 6,8 Liter) je 100 Kilometer, der CO2-Wert auf 159 bis 165 Gramm (Automatik: 152 bis 158 Gramm) pro Kilometer.

Parallel zum BMW 520d wird ab Herbst 2011 eine noch intensiver auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtete Variante der Limousine angeboten. Der BMW 520d Efficient Dynamics-Edition kommt bei unveränderten Werten für die Motorleistung (135 kW / 184 PS) und dem maximalen Drehmoment von 380 Nm auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 119 Gramm pro Kilometer. Zusätzlich zu innermotorischem Feinschliff tragen ein Start-Stopp-System, die Schaltpunktanzeige, die Bremsenergie-Rückgewinnung, die automatischen Kühlluftklappen auch eine längere Hinterachsübersetzung und spezifische Aero-Felgen zum Verbrauchsvorteil von rund zehn Prozent bei.

Der BMW 525d wird ab Herbst 2011 von einem neuen Vierzylinder-Dieselmotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie angetrieben. Das 2,0 Liter große Vollaluminium-Triebwerk ist mit einer Stufenaufladung nach dem Variable Twin Turbo-Prinzip und einer Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren ausgestattet. Der neue BMW 525d weist eine gegenüber dem Vorgängermodell um 10 kW auf 160 kW / 218 PS gesteigerte Höchstleistung auf, die bei 4400 U/min erreicht wird. Das maximale Drehmoment von 450 Newtonmetern steht jetzt zwischen 1500 und 2500 U/min zur Verfügung. Der Spurt von null auf 100 km/h klappt mit 7,0 Sekunden nun 0,2 Sekunden schneller; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 243 km/h (Automatik: 239 km/h). Der Durchschnittsverbrauch je 100 Kilometer liegt mit 5,0 bis 5,3 Litern (Automatik: 4,8 bis 5,0 Liter) um bis zu 20 Prozent unter den Werten der Vorgängermodelle. Die entsprechenden CO2-Werte betragen 132 bis 138 Gramm (Automatik: 126 bis 132 Gramm) pro Kilometer.

Mit mehr Leistung bei reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten gehen ab Herbst 2011 auch die neuen Reihensechszylinder-Dieselmotoren mit BMW TwinPower Turbo Technologie in der BMW 5er Reihe an den Start. Die Leistung des 3,0 Liter-Motors im neuen BMW 530d wuchs um 10 kW auf 190 kW / 258 PS, die bei 4000 U/min erreicht werden. Das maximale Drehmoment beträgt 540 Nm (in Verbindung mit Automatikgetriebe 560 Nm zwischen 1500 und 3000 U/min.

Für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h genügen der BMW 530d Limousine jetzt 6,1 Sekunden (Automatik: 6,0 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit der Limousine wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Durchschnittsverbrauch wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen um rund 13 Prozent reduziert. Er beträgt jetzt 5,7 bis 5,9 Liter (Automatik: 5,3 bis 5,5 Liter) je 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf 149 bis 155 Gramm (Automatik: 139 bis 145 Gramm) pro Kilometer.

Mit neuen Ausführung des 3,0 Liter-Triebwerks erreicht der BMW 335d eine Höchstleistung von 230 kW / 313 PS bei 4400 U/min und stellt zwischen 1500 und 2500 U/min ein maximales Drehmoment von 630 Nm bereit. Die hohe Durchzugskraft ermöglicht dem serienmäßig mit einem Acht-Gang-Automatikgetriebe ausgestatteten BMW 535d eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt. Der Durchschnittsverbrauch liegt zwischen 5,4 bis 5,6 Litern und der CO2-Wert von 142 bis 148 Gramm. (ampnet/Sm)

Artikel zum Thema

Verkaufsstart für den neuen Ford S-Max
Die nächste Generation des Ford S-Max ist ab sofort bestellbar. Der Einstiegspreis beträgt in Deutschland...
Genf 2015: Viele Neuerungen für den Range Rover Evoque
Mit einer Vielzahl an Neuerungen und Überarbeitungen, aufgefrischtem Design, neuen Motoren und zusätzlichen...
Lexus schickt den IS F verfeinert ins neue Modelljahr
Lexus hat den 311 kW / 423 PS IS F für das Modelljahr 2012 überarbeitet. Die Hochleistungs-Limousine...
11.03.2011: Infiniti überarbeitet G-Modellreihe
Infiniti hat die G-Baureihe überarbeitet. Zum Modelljahr 2011 wurde die Zahl der Ausstattungsvarianten...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben