Mazdas neuer Pickup BT 50: Das kultivierte Biest

Zum Artikel Mazdas neuer Pickup BT 50: Das kultivierte Biest

Neue Kundengruppen will Mazda mit der neuen Generation des Mazda BT 50 ansprechen. Der japanische Hersteller nennt sein Pickup jetzt „Active Lifestyle Vehicle“, um über die gewerblichen Nutzer hinaus auch Menschen mit aktivem Lebensstil anzusprechen. Der neue BT 50 erlebt zu Zeit seine Weltpremiere bei der Australian International Motor Show in Sidney.

Der neue Mazda BT-50 wird voraussichtlich Ende 2011 mit einem 2,2-Liter-Common-Rail-Turbodiesel mit etwa 110 kW / 150 PS in Kombination mit manuellem Sechs-Gang-Getriebe oder einer Sechs-Stufen-Automatik auch in Europa eingeführt werden. Er kombiniert die Funktionalität und Nutzlast, die gewerbliche Nutzer von einem Pickup erwarten, mit dem Komfort eines Pkw.

Der neue Mazda BT-50 zeigt ein ausdrucksstarkes Äußeres. Ziel der Mazda Designer war es, ein leichtes Nutzfahrzeug zu entwickeln, das Begehrlichkeiten bei Automobilliebhabern weckt und zugleich für Stärke und Verlässlichkeit steht. Mazda spricht vom „kultivierten Biest“. Indem er das konventionelle Box-Design eines Nutzfahrzeugs ablege, füge er sich mit sportlichen und dynamischen Linien in das übrige Mazda-Modellprogramm ein.

Die für Mazda typischen markanten Kotflügel sind noch stärker herausgearbeitet. Auch der Mazda Fünf-Punkt-Kühlergrill wurde weiterentwickelt und bildet zusammen mit den Scheinwerfern und einer Chromleiste die neue Frontpartie. Die in ihrem Segment einzigartigen Rückleuchten ziehen sich horizontal über die Heckklappe und um die Ecken des Fahrzeugs herum. Damit erzeugen sie eine sportliche und elegante Rückansicht.

Im Einklang mit dem Außendesign wird auch das Interieur des neuen BT-50 durch eine sportlichere und zugleich persönlichere Note geprägt. Außerdem bietet der Innenraum ein Maß an Komfort, das das Niveau der Mazda Pkw-Modelle erreichen soll. Das Cockpit ist auf den Fahrer ausgerichtet und erzeugt eine Atmosphäre, die zu ambitionierter Fahrweise einladen soll. Die Armaturentafel ist asymmetrisch ausgelegt, um auf beiden Seiten optimale Platzverhältnisse zu schaffen. Der Innenraum schafft eine Erwartungshaltung, die bisher bekannte Grenzen in diesem Fahrzeugsegment hinter sich lassen soll.

Mit dem modernen und eleganten Styling will Mazda mit dem Mazda BT-50 Maßstäbe im Pickup-Segment setzen und damit eine Alternative zu traditionellen Familienfahrzeugen und Allrad-SUV bieten. Produziert wird der neue Mazda BT-50 im Mazda Ford-Werk AutoAlliance Thailand (AAT) in Rayong. Vom selben Band rollt auch der Ford Ranger. Beide Fahrzeuge werden zur Zeit in 130 Märkte expertiert. (ampnet/Sm)

Artikel zum Thema

Los Angeles 2010: Mazda zeigt als Weltpremiere den Shinari
Mazda präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (19.-11.2010) die Weltpremiere des Shinari. Das Konzept...
Produktion des neuen Mazda MX-5 hat begonnen
Im Mazda-Stammwerk in Hiroshima hat heute die Produktion des neuen MX-5 begonnen. Die ersten Exemplare...
Mazda klärt über Technologien auf
MZD Connect, i-stop, i-Eloop und Skyactiv: Das sind nur einige Begriffe, die bei Mazda für fortschrittliche...
IAA 2011: Mazda präsentiert CX-5
Mazda wird im September 2011 auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt sein neues...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben