Kraftstoffpreise steigen wegen der Sommerferien

Zum Artikel Kraftstoffpreise steigen wegen der Sommerferien

Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken erneut tiefer in die Tasche greifen. Wie der ADAC mitteilt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Durchschnitt 1,575 Euro (+1,8 Cent). Bei Diesel verzeichnet der Club eine Verteuerung im Vergleich zur Vorwoche um 1,2 Cent auf 1,445 Euro je Liter. Laut ADAC sind die Kraftstoffpreise – gemessen am Ölpreis und am Dollar-/Euro-Kurs – zu hoch. Eingesetzt hat der Anstieg auf das jetzige Preisniveau mit Beginn der Sommerferien Ende Juni. Autoreisende, die in den nächsten Tagen in den Urlaub starten, sollten nach Empfehlung des Clubs vor Reiseantritt prüfen, ob es entlang der Reiseroute oder im Urlaubsland günstigere Möglichkeiten zum Tanken gibt. (ampnet/nic)

Artikel zum Thema

Kraftstoffpreise stiegen um 3,7 Cent je Liter
Autofahrer müssen an der Tankstelle wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen als vor einer Woche....
ADAC: Benzin wieder deutlich teurer geworden
Nach dem zuletzt deutlichen Rückgang der Kraftstoffpreise müssen die Autofahrer laut ADAC jetzt beim...
ADAC: Kraftstoffpreise bleiben auf hohem Niveau
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken zurzeit überhöhte Preise bezahlen. Wie die aktuelle...
Leichter Rückgang der Kraftstoffpreise
Nach Angaben des ADAC mussten die Autofahrer im August an der Tankstelle nicht so tief in die Tasche...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben