Kraftstoffpreise steigen leicht

Zum Artikel Kraftstoffpreise steigen leicht

Die Kraftstoffpreise klettern leicht, aber stetig nach oben.

Der bundesweite Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 stieg nach Angaben des ADAC im Vergleich zur Vorwoche um 0,5 Cent auf 1,341 Euro. Für einen Liter Diesel müssen Autofahrer durchschnittlich 1,211 Euro bezahlen; das sind gegenüber der Vorwoche 0,8 Cent mehr.

Am meisten können Autofahrer in den Abendstunden sparen. Langfristige Preisauswertungen haben gezeigt, dass Diesel und E10 zwischen 18 und 20 Uhr am billigsten sind. Die höchsten Preise werden nachts und in den frühen Morgenstunden verlangt, teilte der ADAC weiter mit. (ampnet/jri)

Artikel zum Thema

ADAC: Kraftstoffpreise bleiben auf hohem Niveau
Die Kraftstoffpreise in Deutschland bleiben auch zum Ende der Weihnachtsferien auf hohem Niveau. Der...
Kraftstoffpreise steigen wegen der Sommerferien
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken erneut tiefer in die Tasche greifen. Wie der ADAC...
ADAC: Kraftstoffpreise spuerbar gesunken
Im Juni sind die Kraftstoffpreise an den Tankstellen in Deutschland spürbar gesunken. Die Auswertung...
ADAC: Kraftstoffpreise bleiben auf hohem Niveau
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken zurzeit überhöhte Preise bezahlen. Wie die aktuelle...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben