Infiniti stellt Safety Car für spanische Rallye-Meisterschaft

Zum Artikel Infiniti stellt Safety Car für spanische Rallye-Meisterschaft

In Zusammenarbeit mit dem Königlichen Spanischen Motorsportverband stellt Infiniti für die spanische Rallye-Meisterschaft 2011 ein G37 Coupé S als Safety Car zur Verfügung. Den ersten Einsatz hatte der Wagen bei der Rallye Villajoyosa Anfang des Monats. Es ist bereits die zweite Kooperation dieser Art. Auch für die Läufe zur spanischen GT-Meisterschaft ist ein Infiniti als Safety Car im Einsatz.

Das Safety Car entspricht bis auf einige Modifikationen dem Serienmodell mit V6-Leichtmetallmotor, aktiver Allradlenkung und Visko-Sperrdifferential. Die Umbauten erfolgten bei Meycom in Madrid, wo ein Überrollbügel, Bilstein-Stoßdämpfer, Bremsbeläge von Galfer, eine Außensirene, eine Kommunikationsanlage und ein GPS eingebaut wurden.

Weiteres Sicherheitsequipment steuerte die Firma Sparco in Form von Rennsitzen samt Gurten, einer Feuerlöschanlage und zusätzlicher Fahrerausrüstung bei. Von Michelin stammen die Pilot Super Sport-Hochleistungsreifen.

Gesteuert wird das Fahrzeug von dem für Nissan fahrenden TT-Weltmeister Marc Blázquez. Als Copilot mit an Bord ist Salvador Belzunces, dessen wichtigste Aufgabe darin besteht, vor dem Start des Rennens den Streckenzustand zu überprüfen. Neben Labeln von Sponsoren trägt das Auto auch die Farben des Royal Automobile Club of Catalonia, der sich auch für die Verkehrssicherheit einsetzt. (ampnet/jri)

.

Artikel zum Thema

Skoda führt tschechische Rallye-Meisterschaft an
In allen vier bisherigen Saisonläufen der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MČR) ist das ŠKODA Fahrerduo...
28.01.2011: Infiniti bringt limitiertes Sondermodell Ex Black Premium
Infiniti hat das für Europa auf 150 Einheiten limitierte Editionsmodell EX30d Black Premium vorgestellt,...
11.03.2011: Infiniti überarbeitet G-Modellreihe
Infiniti hat die G-Baureihe überarbeitet. Zum Modelljahr 2011 wurde die Zahl der Ausstattungsvarianten...
ADAC testet Notbremsassistenten: Volvo vorne
Der ADAC hat erstmalig Notbremsassistenzsystem von sechs Herstellern in verschiedenen Gefahrensituationen...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben