Hyundai überarbeitet den Santa Fe

Zum Artikel Hyundai überarbeitet den Santa Fe

Hyundai hat den Santa Fe für das Modelljahr für das Modelljahr 2012 überarbeitet. Auf den ersten Blick fällt der silbern lackierte Unterfahrschutz vorne und hinten auf, der dem Santa Fe eine markante Optik verleihen soll. Am Heck ist oberhalb des Kennzeichen-Feldes nun eine Chromleiste angebracht. Schwarz lackierte Einfassungen für die Nebelscheinwerfer und die Dachreling in der gleichen Farbe sollen den Charakter unterstreichen. Veränderte Türeinstiegsleisten, ein neuer Schalthebel für die Automatik-Varianten und das neue Design der 18-Zoll-Leichtmetallfelge stehen außerdem für das Modelljahr 2012.
Neu an Bord bei den Automatikvarianten ist die Bergabfahrhilfe DBC (Downhill Brake Control): Ist das System eingeschaltet, gleitet der Sportsroader mit maximal acht km/h steile Passagen hinab und bleibt so selbst in schwierigen Situationen kontrollier- und steuerbar. Die Fahrer der Ausstattungslinie Premium erfreuen sich nun am beheizbaren Lenkrad. Unverändert bleiben die Motor- und Antriebsvarianten beim Santa Fe, der wahlweise mit Front- oder Allradantrieb sowie mit 6-Gang-Schalt- oder Automatikgetriebe lieferbar ist.

Motorenseitig beginnt der Einstieg mit einem 128 kW / 174 PS starken 2,4-Liter-Benzinmotor. Mit diesem Aggregat liegt der Gesamtverbrauch zwischen 8,5 und 8,8 Liter Super, was CO2-Werten von 203 bis 210 g/km entspricht. Sparsam präsentiert sich der 2,2-Liter-Common-Rail-Diesel, dessen Leistung bei 145 kW / 197 PS liegt. Hier fließen lediglich zwischen 6,3 und 7,4 Liter durch die Einspritzdüsen und der CO2-Ausstoß beträgt zwischen 171 und 197 g/km.

Die Preise für die Ausstattungslinie Comfort steigen um jeweils 170 Euro und die der Premium-Modelle um 350 Euro. Die neuen Einstiegspreise lauten 29 700 Euro für den Santa Fe 2.4 Comfort mit Frontantrieb und 32 810 Euro für das zweiradangetriebene CRDi-Modell. Die Preise für Zusatzausstattung bleiben unverändert. (ampnet/nic)

Artikel zum Thema

Fahrbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD Premium: Viel fehlt nicht
Hyundai nennt seine Pkw-Modelle i10, ix20, i30 oder ix55. Der einzige, der sich dieser Diktion entzieht,...
Vorschau: Skoda, Smart und Hyundai
Skoda zeigt in dieser Woche den neuen Superb, der ab Juli bestellt werden kann und nach der IAA in den...
Hyundai i10 jetzt auch mit LPG
Ab April 2014 wird der Hyundai i10 in einer LPG-Variante verfügbar sein. Die Technik für das Fahren...
New York 2011: Jaguar XK verfeinert
Für das Modelljahr 2012 verfeinert Jaguar sein zweisitziges Sportcoupé Jaguar XK Mit neuem Stoßfänger...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben