Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca

Zum Artikel Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca

Mit dem Ford Mustang Boss 302 ist ein legendäres Muscle Car zurückgekehrt. Jetzt sorgt Geigercars aus München für eine weitere Steigerung: Als Boss 302 Laguna Seca tritt der leistungsstarke Mustang nicht nur mit 443 PS, sondern mit rennstreckentauglichen Veränderungen an.

Zum Ford Mustang Boss Laguna Seca gehören eine verwindungssteifere Karosserie, ein staffer abgestimmtes Fahrwerk sowie ein Aerodynamik-Paket mit rennerprobtem Front- und Heckspoiler. So wird der Laguna Seca von Geigercars zum Rennauto mit Straßenzulassung, das auf der Rennstrecke zuhause ist. Für 69 900 Euro bietet Geigercars den Laguna Seca exklusiv in Deutschland an.

Um die auf Rennstrecken wie dem berühmten kalifornischen Laguna Seca Racetrack erzielbaren Rundenzeiten zu drücken, hat Ford dem Boss 302 Laguna Seca spezielle Reifen verpasst und auf Rücksitze komplett verzichtet. Die Pferdestärken des 5,0 Liter großen V8-Triebwerks haben die Rennspezialisten von Ford wie beim Boss 302 belassen: 326 kW / 443 PS. Für Vorschub sorgen 515 Newtonmeter Drehmoment. Die Topspeed liegt bei 250 km/h. Die Gänge wählt der Laguna Seca-Pilot manuell über eine Sechs-Gang-Handschaltung mit verstärkter Rennkupplung, die ausreichend Alltagskomfort bietet.

Überzeugen kann der Laguna Seca mit seinen aerodynamischen Besonderheiten. Eine charakteristische Schürze an der Front mit einem mächtigen Splitter und ein Heckspoiler tragen zum für die Straßenlage entscheidenden Abtrieb bei. Zur Gewichtseinsparung haben die Ford-Ingenieure die gesamte Rücksitzbank entfernt. Stattdessen findet man im Fond eine zusätzliche Querverstrebung. Die Recaro-Sitze stammen vom Mustang GT500.

Der Laguna Seca ist um zehn Prozent verwindungssteifer als der ohnehin vorbildliche Boss 302. Die straffere Dämpfung und härtere Federung sind verstellbar. Der Boss 302 Laguna Seca rollt auf Renn-Alus im Format 9 x 19 (vorn) bzw. 10 x 19 Zoll (hinten). Für die besonders im Renneinsatz nötige Verzögerung sorgt eine Brembo-Bremsanlage mit Performance Carbon-Belägen. Der Laguna Seca gilt als der Ford Mustang mit dem besten Handling aller Zeiten. In Laguna Seca schafft er die Runde um zwei Sekunden schneller als der „normale“ Boss. (ampnet/Sm)

Daten Ford Mustang Boss 302

Motor: 5,0-Liter- V8
Leistung: 326 kW / 443 PS
Maximales Drehmoment: 515 Nm
Getriebe: Sechsgang-Handschaltung
Verbrauch kombiniert: 12,0 l/100 km
Räder: 9×19 J vorn 10 x 19 J hinten
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Basispreis: ab 69 900 Euro

Artikel zum Thema

Virtuell ist der Ford Mustang schon voll da
Seit dem 2. März läuft in Deutschland und in vielen europäischen Ländern offiziell der Verkauf des...
HUMMER bekommen Verstärkung
Zu den HUMMER des yellowhummer Fuhrparks haben sich weitere US-Dreamcars gesellt. So vermietet yellowhummer...
Ford Focus RS kommt Anfang 2016
Ford hat mitgeteilt, dass der Focus RS Anfang 2016 auf dem deutschen Markt eingeführt werden soll, darüber...
Ford Figo wird Auto des Jahres in Indien
Auto des Jahres in Indien wurde in diesem Jahr der Ford Figo, der im September 2009 in Delhi vorgestellt...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben