03.02.2011: Fahrbericht Lexus RX 450h: Viel Spar- und Spaßpotential

Zum Artikel 03.02.2011: Fahrbericht Lexus RX 450h: Viel Spar- und Spaßpotential

Er gilt neben dem Toyota Prius als Sinnbild des Hybridantriebs, der Lexus RX 450h. Mit 6,3 Litern Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm setzt das Premium-SUV mit 143 kW / 249 PS starkem Benzinmotor und über 2,1 Tonnen Leergewicht die Bestmarke im Segment. Diesen fabelhaften Wert erreichten wir im Testalltag zwar nicht, doch auch 8,5 bis 10,5 Liter pro 100 Kilometer können sich für ein Fahrzeug dieser Klasse durchaus sehen lassen, zumal im Lexus nicht nur Spritspartechnik, sondern auch jede Mange sportliche Dynamik schlummert.

Der RX wird gemeinhin als SUV geführt, doch eher noch betrifft die Bezeichnung Crossover den optischen Auftritt. Große Überhänge wie bei ihm findet man nur noch selten und sind nicht gerade das, was man im Gelände gebrauchen kann. Doch trotz seines Allradantriebs will der Lexus auch nicht unbedingt den Kraxler spielen. Die seitliche Fensterlinie und die betont flach abfallende Heckpartie zeigen in eine dynamischere Richtung. Die coupéhafte Anmutung des Viertürers wird durch den markanten Dachspoiler dann aber beinahe wieder neutralisiert.

Fahrbericht Lexus RX 450h: Viel Spar- und SpaßpotentialVon einem derartigen Stilmix ist der Innenraum weit entfernt. Er strahlt den für Lexus typischen Luxus und viel Solidität aus. Der schräg aus der Mittelkonsole herausragende Schaltgriff ist ergonomisch perfekt platziert, muss wegen der stufenlosen Automatik aber kaum benutzt werden. Die Steuerung des Multimedia-Navigationssystem mit Acht-Zoll-Disply erfolgt per Cursor über eine Mischung aus Joystick und Computer-Maus in der Mittelkonsole. Das „Remote Touch“ getaufte Bedienelement ist bereits mit einem Designpreis ausgezeichnet worden. Seit 2010 wird außerdem optional ein Rear Seat Entertainmentsystem angeboten, dessen beiden Sieben-Zoll-Bildschirme in den vorderen Kopfstützen integriert sind. Die Kopfhörer finden sich in der ausklappbaren Mittelarmlehne der Rücksitze.

Die Typenbezeichnung täuscht. Das 200 km/h schnelle Topmodell der Baureihe hat als Basis den selben 3,5-Liter-Motor wie der RX 350, wurde jedoch für den Hybridantrieb optimiert, der es auf eine Systemleistung von 220 kW/ 299 PS bringt. So offenbart der Lexus beim beherzten Tritt aufs Gaspedal eine ganz andere Seite als sein Sparpotenzial. Da fängt der Hybrid förmlich an zu fauchen und mutiert nicht nur akustisch zum Sportwagen.

Dank des vorderen Elektromotors mit einer Leistung von stolzen 123 kW / 167 PS und einem maximalen Drehmoment von 335 Newtonmetern beschleunigen die 183 kW / 249 PS des Benzinaggregats den Lexus in sportlichen 7,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Bei so viel E-Power an Bord, darf der Wagen über eine Taste und bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h auch ein gutes Stück rein elektrisch gefahren werden. Ohnehin erstaunt es, wie oft der Benziner im Stadtbetrieb von allein abgeschaltet und sich der Lexus ausschließlich mit Strom vorwärts bewegt. Auch angefahren wird stets rein elektrisch, was Hybridneulingen im Lexus manchmal beim Starten wegen des fehlenden Geräusches glauben lässt, der Wagen könne nicht los fahren, weil der (Benzin-)Motor nicht anspringt.

Zusätzlich zu dem vorderen verfügt der RX 450h noch über einen zweiten und kleineren Elektromotor, dessen 50 kW / 68 PS bei Bedarf auf die Hinterachse wirken und so für Allradtraktion sorgen. Neben dem „EV“-Modus für reine Elektromobilität stehen dem Fahrer noch die Betriebsart „Eco“, die die Leistung der Klimaanlage herunterfährt und die Gaspedalkennlinie verändert, sowie „Snow“ zur Reduzierung des Schlupfs und Zuschaltung des hinteren Elektroaggregats.

Fahrbericht Lexus RX 450h: Viel Spar- und SpaßpotentialStatt eines Drehzahlmessers informiert ein „Ecometer“ darüber, ob die Batterie nun gerade im Schiebebetrieb geladen und der Fahrer damit ökologisch günstig unterwegs ist oder ob der Lexus gerade im sportlicheren Modus („Power“) bewegt wird.

Der Lexus verfügt auf Wunsch über ein dreifach höhenverstellbares Fahrwerk mit Luftfederung, das sich bei hohem Autobahntempo automatisch absenkt, um den Luftwiderstand zu verringern. Neben „High“, „Normal“ und „Low“ steht als vierte Option die Position „Loading“ zur Verfügung, die bei Stillstand zum einfacheren Beladen das Fahrzeug um drei Zentimeter absenkt. Eine weitere Annehmlichkeit ist der Fahrersitz, der nach Abschaltung der Zündung – wie das Lenkrad auch – automatisch zurückfährt und so Aus- und Einstieg extrem bequem gestaltet.

Als Premiumfahrzeug bietet der RX 450h unter anderem auch ein radargestütztes Pre-Crash-Safety-System, zehn Airbags, darunter ein Knie-Airbag auch für den Beifahrer sowie ein hochwertiges Audiosystem. Das Head-up-Display mit den wichtigsten Fahrinformationen ist horizontal justierbar und auch in der Helligkeit verstellbar. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage erfreut durch ein ebenfalls agiles Ansprechverhalten.

Der Lexus RX 450h fasziniert durch Luxus und seine Technik. Bei ihm schließen sich dynamische Fahrleistungen und sparsame Fortbewegung nicht aus, auch wenn beides zugleich natürlich nicht geht. Ob eher das Spar- oder das Spaßpotential ausgeschöpft wird, hat jeder Fahrer selbst in der Hand. (ampnet/jri)

Daten: Lexus RX 450h

Länge x Breite x Höhe (m): 4,77 x 1,89 x 1,69
Motor: V6-Benziner, 3456 ccm
Leistung: 183 kW / 249 PS bei 6000 U/min
Maximales Drehmoment: 317 Nm bei 4800 U/min
Elektromotor-Leistung (vorne): 123 kW / 167 PS
Drehmoment: 335 Nm
Elektromotor-Leistung (hinten): 50 kW / 68 PS
Drehmoment: 139 Nm
Systemleistung: 220 kW / 299 PS
Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm). 6,3 Liter Super
CO2-Emission: 145 g/km (Euro 5)
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 7,8 Sekunden
Leergewicht / Zuladung: 2185 – 2280 kg / 420 – 515 kg
Kofferrauminhalt: 446 – 1570 Liter
Anhängelast: 2000 kg
Wendekreis: 12,2 m
Räder / Reifen: 7,5J x 19 / 235/55 R 19
Basispreis: 59 950 Euro

Artikel zum Thema

New York 2011: Lexus stellt die Studie LF-Gh vor
Lexus wird auf der New York Autoshow (20.4. - 01.5.2011) die neue Hybrid-Konzeptstudie LF-Gh erstmals...
09.02.2011: Genf 2011: Toyota zeigt zwei neue Hybridmodelle
Toyota zeigt auf dem Genfer Autosalon (1.-13.3.2011) zwei neue Hybridfahrzeuge. Als Weltpremiere ist...
Toyota und Lexus legen in Europa zu
Der Toyota-Konzern hat im ersten Halbjahr in Europa den Absatz um 9,4 Prozent gesteigert. Seit Jahresbeginn...
Lexus CT 200h verbraucht 3,8 Liter auf 100 Kilometern
Mit einem Normverbrauch von 3,8 Litern je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von nur 87 g/km liegt der...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben