Designpreis für Unimog-Studie

Zum Artikel Designpreis für Unimog-Studie

Die Designstudie des Unimog hat den Preis „red dot award design concept“ in Singapur erhalten. Die Auszeichnung „Best of Best“ ging an die im Sommer dieses Jahres vorgestellte Studie des geländegängigen Spezialfahrzeugs. Die Preisträger in den verschiedenen Kategorien werden aus insgesamt über 3000 eingereichten Projekten ausgewählt.
Die Designstudie gibt einen Ausblick auf die künftige Formensprache des Nutzfahrzeugdesigns von Mercedes-Benz mit engem Bezug zu den Konzeptmerkmalen des legendären Unimog. Die Studie zeigt bekannte Unimog-Merkmale wie hohe Bodenfreiheit, Schraubenfedern und das Rahmenkonzept und andererseits Gestaltungselemente der Zukunft. Dabei greift die bullige Motorhaube typische Mercedes-Benz-Linien auf. Die Kotflügel sind in flottem Strich gezeichnet, das ganze Erscheinungsbild der Studie bringt eine eigene Dynamik mit. Die Designstudie ist nicht als Prototyp einer künftigen Unimog-Generation gedacht, einzelne Details könnten sich dort aber durchaus wiederfinden.

Vom „Universal-Motor-Gerät“ wurden in 60 Jahren mehr als 380 000 Einheiten gebaut, bis 2002 im Werk Gaggenau, seitdem im Lkw-Werk Wörth. (ampnet/nic)

Artikel zum Thema

Mercedes-Benz zeigt Designstudie zu „60 Jahre Mercedes-Benz Unimog“
Der Bereich Mercedes-Benz Special Trucks (MBS), in dem die Fahrzeugreihen Unimog, Econic und Zetros zusammengefasst...
iF-Designpreis für Kia, Volkswagen und BMW
Das internationale Forum Design in Hannover hat in verschiedenen Produktbereichen wieder den iF-Award...
iF-Awards werden im Februar verliehen
Das internationale Forum Design aus Hannover verleiht am 10. Februar 2012 in München seine „iF product...
Opel Flextreme GT/E erhält „Red Dot Design Award“
Der Opel Flextreme GT/E Concept wurde in Singapur von einer internationalen Jury mit dem „Red Dot Design...

Kommentare

Geschrieben von Elle | Dienstag, 06.12.11 - 9:57 Uhr

This car is very cool. The design is very special.

Neuen Kommentar schreiben