ADAC: Benzinpreis auf Rekordhoch

Zum Artikel ADAC: Benzinpreis auf Rekordhoch

Die Kraftstoffpreise in Deutschland haben im April neue Rekordhöhen erreicht. Der Preis für einen Liter Super E10 stieg im Monatsdurchschnitt um 4,5 Cent auf 1,564 Euro. Nie zuvor war damit Benzin in einem Monat teurer als im April. Diesel verteuerte sich gegenüber dem März um 1,6 Cent auf durchschnittlich 1,448 Euro.

Der 29. April bescherte den Autofahrern den höchsten jemals gemessenen Benzinpreis. Im Tagesmittel stieg der Preis für einen Liter E10 laut ADAC Onlinedatenbank auf 1,612 Euro. Bereits eine Woche zuvor, am 22. April, kletterte der Preis für Diesel mit 1,483 Euro auf den höchsten Stand des Jahres. Günstigster Tag des Monats war für Benziner der 3. April mit einem Durchschnittspreis von 1,510 Euro. Dieselfahrer tankten am 4. April bei 1,416 Euro am preiswertesten. (ampnet/nic)

Artikel zum Thema

Benzinpreis pendelt sich bei 1,70 Euro ein
Die Kraftstoffpreise in Deutschland verharren derzeit auf einem viel zu hohen Niveau. Wie die aktuelle...
ADAC: Kraftstoffpreise bleiben auf hohem Niveau
Die Kraftstoffpreise in Deutschland bleiben auch zum Ende der Weihnachtsferien auf hohem Niveau. Der...
ADAC: Kraftstoffpreise spuerbar gesunken
Im Juni sind die Kraftstoffpreise an den Tankstellen in Deutschland spürbar gesunken. Die Auswertung...
ADAC: Kraftstoffpreise bleiben auf hohem Niveau
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken zurzeit überhöhte Preise bezahlen. Wie die aktuelle...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben