Cadillac kehrt mit Rennversion des CTS-V in den Motorsport zurück

Zum Artikel Cadillac kehrt mit Rennversion des CTS-V in den Motorsport zurück

Cadillac wird im kommenden Jahr mit einer Rennversion des Cadillac-Coupés CTS-V in den Rennsport zurückkehren. Der schnelle Ami wird in der GT-Klasse antreten und die Sports Car Club of America World Challenge (SCCA) mitfahren. Bereits zwischen 2004 und 2007 war die General Motors-Tochter in dieser Klasse angetreten.

Die rasche Rückkehr in den Motorsport teilte das Unternehmen heute in Detroit im US-Bundesstaat Michigan im Rahmen einer Pressekonferenz mit, in der das neue Marketingkonzept der GM-Edeltochter vorgestellt wurde. Der Serien CTS-V wird von einem V8-Motor mit 6,3 Litern Hubraum und 409 kW / 556 PS angetrieben. Welche Leistung die Motorsportexperten von Pratt & Miller (New Hudson, Michigan) für die Rennversion an die Räder bringen, ist noch nicht bekannt. Der erste Einsatz ist Ende März in St. Petersburg, Florida.

Cadillac verpflichtet zwei bereits erfolgreiche Fahrer für die beiden geplanten Rennteams. Johnny O’Connell hat bereits drei Mal die GT1-Meisterschaft in der American Le Mans Series gewonnen. Andy Pilgrim konnte die Saison 2005 der SCCA World Challenge als Gewinner der GT-Klasse in einem Cadillac beenden. (ampnet/Sm)

Artikel zum Thema

Cadillac kündigt Elektro-Coupé an
Cadillac, die Luxus-Marke von General Motors, kündigte heute in Detroit an, man werde aus der Studie...
Genf 2015: Cadillac enthüllt seine Kraftpakete
ampnet – Cadillac feiert auf dem Genfer Autosalon i(Publikumstage; 5.-15.3.2015) die Europa-Premiere...
Cadillac bringt Escalade Platinum Edition nach Europa
Cadillac bietet den Escalade in der Topversion Platinum Edition ab sofort auch in Europa an. Der ausschließlich...
Rennversion des Audi TT RS ab sofort bestellbar
Audi bietet neben dem R8 LMS nun einen zweiten Kundensport-Rennwagen an. Ab sofort kann die Rennversion...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben