Audi startet Virtual Reality im Autohaus

Zum Artikel Audi startet Virtual Reality im Autohaus

Mit der „Audi VR experience“ startet die erste vollfunktionale Virtual-Reality-Anwendung für die Kundenberatung im Autohaus. In Deutschland, Großbritannien und Spanien nehmen derzeit erste Händler die Virtual-Reality-Brille in Betrieb, weitere Märkte und Standorte folgen sukzessive.

Mit der VR-Lösung erlebt der Kunde sein individuell konfiguriertes Auto bis in jedes Detail sehr realitätsnah.

 

Mit digitalen Technologien wie der VR-Brille können Händler erstmals das gesamte Modell-Portfolio von Audi im Beratungsgespräch präsentieren – einschließlich aller Ausstattungsoptionen. Ausgehend von Audi City, dem digitalen Schauraum für Innenstadtlagen, bringt die Marke vielfältige digitale Lösungen für das Autohaus in die Märkte. Mehr als 400 sogenannte „Customer Private Lounges“, digitalisierte Beratungs-Suiten, sind bereits im Einsatz, weitere Standorte folgen. Die Audi VR experience ergänzt nun das Angebot für die Händler. (ampnet/nic)

 

Artikel zum Thema

Update für den Audi A3
Audi spendiert dem A3 ein umfangreiches Update. Dazu gehören vor allem neue Asssistenzsysteme und Motoren....
Audi startet in den Automobilsommer 2011
Audi startet in den Automobilsommer 2011. Bei einer Reihe regionaler Aktionen haben Besucher die Gelegenheit,...
300 Siege verpflichten: Sonderserie des Audi R8 LMS
ampnet-Vor einem Jahr hat der Audi R8 LMS bei seinem Debüt das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring...
Audi startet Q3-Produktion
Der offizielle Startschuss für die Produktion des Audi Q3 gefallen. Ab heute wird der kompakte SUV mit...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben