ADAC: Benzin wieder deutlich teurer geworden

Zum Artikel ADAC: Benzin wieder deutlich teurer geworden

Nach dem zuletzt deutlichen Rückgang der Kraftstoffpreise müssen die Autofahrer laut ADAC jetzt beim Bezahlen ihrer Tankrechnung wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen. Wie die Auswertung der Kraftstoffpreise durch den Automobilclub zeigt, kletterte der Preis für einen Liter Super E10 binnen Wochenfrist um 4,1 Cent auf durchschnittlich 1.502 Euro. Diesel verteuerte sich um 2,6 Cent und kostet derzeit im bundesweiten Schnitt 1,439 Euro je Liter.
Die Preisspanne zwischen den beiden Kraftstoffsorten ist damit wieder etwas größer geworden. Nachdem die Differenz über mehrere Wochen hinweg auf rund vier Cent zusammengeschmolzen war, ist sie jetzt wieder auf 6,3 Cent zugunsten des Diesels angewachsen. (ampnet/jri)

Artikel zum Thema

ADAC: Kraftstoffpreise bleiben auf hohem Niveau
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken zurzeit überhöhte Preise bezahlen. Wie die aktuelle...
Kraftstoffpreise stiegen um 3,7 Cent je Liter
Autofahrer müssen an der Tankstelle wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen als vor einer Woche....
ADAC: Kraftstoffpreise spuerbar gesunken
Im Juni sind die Kraftstoffpreise an den Tankstellen in Deutschland spürbar gesunken. Die Auswertung...
Kraftstoffpreise steigen wegen der Sommerferien
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Tanken erneut tiefer in die Tasche greifen. Wie der ADAC...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben